Es ist inzwischen einige Zeit ins Land gezogen und um die Webseite wurde es ruhiger. Das liegt insbesondere daran, dass 2020 ein aufregendes Jahr, voller Arbeit wurde und mich die Muße für das private Coding nicht wirklich gepackt hat. Außerdem kam ja noch das neue Assassins Creed Valhalla raus, was die Produktivität nicht sonderlich steigerte.

Allerdings habe ich beruflich bedingt viel dazu gelernt und mein Wissen erweitert. Dadurch habe ich nebenbei das Exo-Framework auf die Version 2.1 aktualisiert. Hier habe ich eine neue Struktur für API Endpunkte eingeführt, sowie viele verschiedene Dinge verbessert.

Momentan schreibe ich die Applikation Nutrino, welche als Unterbau das Exo-Framework jeweils in der Master-Version besitzt. Als Oberfläche wird auf Bulma gesetzt (custom) und OOP-Klassen-basiertes jQuery für die Interaktionen. Eventuell stelle ich aber auch die UI auf Angular oder Ember um – allerdings nur, wenn ich entsprechend Zeit finde.

Nutrino wird eine Enterprise Applikation für mittelständische Firmen, mit mehr als ~20 Mitarbeitern. Weitere Info’s folgen bei Zeiten.